Thementage „Wie wollen wir wohnen in Osterfeld?“

Wie wollen wir wohnen? – Heute und in Zukunft. Dieses Thema beschäftigt nicht nur viele Osterfelder/-innen. Das Stadtteilbüro Osterfeld bietet im November und Dezember 2019 verschiedene Möglichkeiten, um mit Osterfelder Bürger/-innen über das Thema Wohnen ins Gespräch zu kommen.

 

„Zusammen planen – gemeinsam wohnen“: Ausstellung zum Thema gemeinschaftliches Wohnen

Die Ausstellung des bundesweit aktiven Forums für gemeinschaftliches Wohnen zeigt die sehr verschiedenen Realisierungswege gemeinschaftlicher Wohnprojekte. Bei aller Vielfalt haben die Wohnprojekte eines gemeinsam: Sie wurden nicht für, sondern von und mit den Menschen geplant, die darin wohnen. Und sie vereinen ältere mit jüngeren Menschen, gleicher oder verschiedener Einkommensschichten und sozialer Herkunft unter einem Dach.

Vom 26. November bis zum 9. Dezember 2019 im Stadtteilbüro Osterfeld (zu den Öffnungszeiten: MO von 8.00 bis 12.00 Uhr, DI und MI von 10.00 bis14.00 Uhr, DO 14.00 bis 18.00 Uhr und FR 9.00 bis 13.00 Uhr)

 

„Altwerden im Quartier“ –Gespräche über das Wohnen im Alter in Osterfeld

Ein möglichst barrierefreier Wohnraum kann sowohl durch Neubaumaßnahmen als auch durch Wohnraumanpassungen geschaffen werden. Neben barrierefreiem (oder zumindest barrierearmem) Wohnraum sind auch Verbesserungen des Wohnumfeldes, wie barrierearme Wege, Toiletten und Bänke sowie die Sicherung einer fußläufig zu erreichenden Infrastruktur, wie z.B. Einkaufsmöglichkeiten, Gesundheitsversorgung wichtige Bestandteile eines altengerechten Quartiers. Auch der Aufbau von neuen oder besonderen Wohnformen, wie z.B. Wohn(-pflege)gemeinschaften, generationenübergreifendes Wohnen oder ambulant betreute Wohngemeinschaften können eine gute Ergänzung des Wohnangebotes darstellen.

Im Rahmen des „Aktionsplans Wohnen Oberhausen-Osterfeld“, der aktuell im Auftrag der Stadt für Osterfeld erarbeitet wird, wird das Thema genauer in den Blick genommen und mit den Akteuren vor Ort die Weiterentwicklung des Wohnstandortes Osterfeld diskutiert. Hierbei sollen gemeinsam mit den Osterfelder/-innen Ideen zum selbstbestimmten Wohnen und zur Entwicklung altengerechter Quartiere ausgetauscht werden.

Donnerstag, 28. November 2019, 18.00 Uhr im Stadtteilbüro Osterfeld

 

„Zusammen wohnt es sich besser“ – Vorträge und Diskussion zum Thema gemeinschaftliches Wohnen

Der Weg hin zum gemeinschaftlichen Wohnprojekt ist gar nicht so schwer. Manchmal ist er lang, aber inzwischen gibt es zahlreiche gute Beispiele, die Hinweise und Wege zeigen. Der Weg lohnt sich! Aus der Praxis berichten Dipl.-Ing. Micha Fedrowitz (Raumplaner und Mediator) und Mitglieder eines Osterfelder Wohnprojektes.

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 18.00 Uhr im Stadtteilbüro Osterfeld

 

Alle Interessierten sind herzlich in das Stadtteilbüro Osterfeld, Gildenstraße 20, 46117 Oberhausen, eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig und der Eintritt ist frei.