Das Theaterstück „Osterfeld Erzählt“ feierte Premiere

Vom 5. bis zum 7. Juni 2019 hat sich der Hinterhof des Stadtteilbüros in eine Bühne verwandelt: Die Theatergruppe „Osterfeld Erzählt“ hat an drei Terminen ihr in den letzten Monat einstudiertes Stück aufgeführt. Die Gruppe, bestehend aus Osterfelder/-innen zwischen 60 und 94 Jahren, hat sich einmal wöchentlich zur Entwicklung des Theaterstückes und für gemeinsame Proben getroffen. Begleitet wurden sie dabei von Nicole Schillinger und Volker Pehl, zwei Theater- und Tanzpädagog/-innen. In den letzten Monaten wurde eine Szenencollage erarbeitet, die in der Zeit von 1921 bis 1970 spielt, von persönlichen Erlebnissen der Teilnehmenden berichtet und durch recherchierte historische Fakten ergänzt wurde.

Nach den Aufführungen hatten die Besucher/-innen bei Getränken noch die Gelegenheit untereinander und mit den Darsteller/-innen ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltungen waren an allen drei Tagen ausverkauft und haben durchweg positive Rückmeldungen bekommen.