ABGESAGT! „Klimatag rund ums Haus“

Klimatag rund ums Haus – So mache ich mein Haus zukunftssicher

Das Haus zukunftssicher machen, die Lebensqualität erhöhen und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Beim „Klimatag rund ums Haus“ am 21. März von 10 bis 14 Uhr zeigen Oberhausener Bau-, Energie- und Umweltexpert/-innen interessierten Hausbesitzer/-innen wie
das gelingt. In der 5. Etage des Bert-Brecht-Hauses an der Langemarkstr. 19-21 können Besucher/-innen sich an verschiedenen Infoständen und im Rahmen von Vorträgen informieren. Am Stand des BUND können Kinder Nisthilfen für Insekten bauen.

Woran sollten Hausbesitzer/-innen denken, wenn sie ihr Haus vor extremer Hitze, Starkregen, Überschwemmungen oder anderen Wetterextremen schützen wollen? Welche Versicherungen sind wichtig? Welche Gesundheitsgefahren bringt der Klimawandel mit sich? Zudem werden Ideen gezeigt, wie die Flächen rund um das Haus für ein angenehmes Klima sorgen: das Stichwort heißt „Grün schaffen“. Bäume, Sträucher und Wiesen sorgen nicht nur für mehr Lebensqualität für Mensch
und Tier, sondern schaffen ein angenehmes Mikroklima und ermöglichen durch die Speichermasse einen Schutz vor Überschwemmungen bei starkem Regen.

 

In Kooperation entstand ein vielfältiges Programm:
• Die Stadt Oberhausen zeigt mit Hilfe von Plänen und Karten wie sich der Klimawandel in Oberhausen auswirkt; gibt Informationen zu den gesundheitlichen Auswirkungen des Klimawandels und hält
Vorträge zu den Themen Eichenprozessionsspinner und Zecken.
• Die Stadtteilbüros Osterfeld und Brückenschlag informieren über die Fördermöglichkeiten im Rahmen der Fassaden- und Hofprogramme in den Programmgebieten Osterfeld und Brückenschlag.
• Das Fraunhofer Umsicht Institut informiert mit einem Vortrag zur Dach- und Fassadenbegrünung.
• Die Emschergenossenschaft zeigt wie durch Flächenentsiegelung und Versickerung die Auswirkungen von Starkregen gemindert werden können.
• Die Verbraucherzentrale NRW informiert zu Hitzeschutzmaßnahmen am Gebäude, Schutz vor Starkregen und notwendigen Versicherungen.
• Der BUND stellt eine Regenwassersammelanlage eines Mitglieds der BUND-Kreisguppe Oberhausen vor und informiert zur Gestaltung von naturnahen und klimafreundlichen Gärten. Am Stand des BUND können Kinder Nisthilfen für Insekten bauen.
• Der RVR stellt das Gründachkataster vor.

Folgende Vorträge finden statt:

 
10:15 Uhr Alles klar bei Starkregen!
10:45 Uhr Notwendige Versicherungen rund ums Haus
11:15 Uhr Dach- und Fassadenbegrünung
11:45 Uhr Vorsicht Zecken!
12:15 Uhr Hof- und Fassadenförderpramme in Oberhausen
12:45 Uhr Die gesundheitliche Relevanz des Eichenprozessionsspinners
13:15 Uhr Zu Hause zu heiß?

(v.l.n.r.) Frau Wösthoff (Verbraucherzentrale NRW), Frau Lauxen (Stadt Oberhausen), Frau Grüter (Stadtteilmanagement Brückenschlag), Frau Zirngibl (Stadt Oberhausen), Herr Abendroth (Stadtteilmanagement Osterfeld), Frau Schiemanowski (BUND), Frau Zbick (Verbraucherzentrale NRW), Herr Ballmann (Stadt Oberhausen) bewerben den „Klimatag rund ums Haus“

Infos zu den Kurzvorträgen unter www.verbraucherzentrale.nrw/klimatag-oberhausen. Zum Abschluss der Veranstaltung gibt es ein besonderes Highlight: Eine Führung durch das neue Gewächshaus auf dem Dach des neuen Jobcenters: den „Altmarktgarten“. Die Teilnehmer/-innenzahl für die Besichtigung ist begrenzt. Daher bitten wir um Anmeldung vor Ort am Veranstaltungstag.

Wir möchten Sie herzlich zum Klimatag Rund ums Haus einladen! Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung mit allen wichtigen Informationen auf einen Blick.