Stadtteilbüro Osterfeld

v.l. Zahide Derin, Nathalie Liese, Dustin Abendroth, Brigitte Karhoff

Zur Begleitung des Programms Soziale Stadt in Oberhausen-Osterfeld hat die Stadt Oberhausen ein Stadtteilmanagement eingerichtet. Das Stadtteilbüro in der Gildenstraße 20 ist Anlaufstelle für alle interessierten Bewohner/-innen Osterfelds.

Beauftragt wurde das Bochumer Büro WohnBund-Beratung NRW, das bereits an der Erstellung des Integrierten Handlungskonzeptes beteiligt war und nun die Umsetzung gemeinsam mit allen Beteiligten vorantreibt. Das Team des Stadtteilmanagements besteht aus vier Personen, die mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen für die Weiterentwicklung Osterfelds aktiv werden (s. Foto).

Alle Bewohnerinnen und Bewohner von Osterfeld haben die Möglichkeit, sich mit ihren Anregungen, Ideen und Vorschlägen in die Entwicklung ihres Stadtteils einzubringen. Im Stadtteilbüro können Sie sich über neue Sachstände, anstehende Termine und Mitwirkungsmöglichkeiten informieren.

Zu den Hauptinstrumenten des Stadtteilmanagements gehören der Verfügungsfonds, der Ideen und Aktivitäten aus der Bürgerschaft unterstützt und das Fassaden- und Innenhofprogramm. Hier übernimmt das Team eine koordinierende, initiierende und beratende Funktion. Diese Instrumente zielen auf die Aktivierung privaten Engagements, das zu einer Aufwertung des Programmgebietes führt und die öffentlichen Investitionen optimal ergänzt.


Das Stadtteilbüro in der Gildenstraße 20 ist an folgenden Tagen geöffnet:
Montag: 8.00-12.00 Uhr
Dienstag: 10.00-14.00 Uhr
Mittwoch: 10.00-14.00 Uhr
Donnerstag: 14.00-18.00 Uhr
Freitag: 10.00-14.00 Uhr

 

 

 


So finden Sie uns:

 

Weitere Informationen zur Stadtteilentwicklung Osterfeld finden Sie auf der Website der Stadt Oberhausen.